Telephonanbieter und der Wahnsinn der Hotlines

20.03.2016 23:55

Wer kennt das nicht, man hat ein technisches Problem, ne frage oder auch Beschwerde und ist leider gezwungen das Call-Center anzurufen. Ja genau, gezwungen, denn heut zu tags ist es alles andere als ein Vergnügen eben so eine Hotline anzurufen. Man versucht teils über Tage hinweg eine Hotline zu erreichen nur damit nach dem erreichen dieser schon das nächste Problem auf einen wartet. Es beginnt damit sich durch einen endlos nervigen "drücken sie dies drücken sie das" Nonsens leiten zu lassen um danach ne halbe Stunde "die Wartezeit beträgt mehr als 5min" anzuhören. Denn egal ob morgens, mittags oder abends, die Wartezeit beträgt komischerweise immer "nur" ein paar Minuten, aus denen aber im Normalfall schnell 20min werden. Wow, sind Hotlines`s so beliebt das sie rund um die Uhr besetzt sind? Oder gibt es einfach nur haufenweise Menschen die ein Problem haben oder unzufrieden sind? Wohl eher zweiteres. Na gut, hat es es endlich erreicht und ist zu einem lebenden Menschen durchgedrungen bekommt man auch promt hoch geschuhtes Personal an die Strippe. Geschuht die Anrufe möglichst Gewinnbringend zu gestallten und die meist verärgerten Anrufen bei Laune zu halten. Da stellt man sich gerne auch mal ein bisschen doof und redet mit dem Anrufer wie mit einem Kleinkind um diesen wieder etwas zu beruhigen. Doch gestaltet sich dies schwer wenn dieses lustige Wesen am anderen Ende nach etlichen Tagen des Versuch dieses zu erreichen einem nett aber bestimmend mitteilt "Ja das tut mir leid aber da sind sie hier falsch, sie müssen die Nummer so und so Anrufen". Und auch wenn die Dame, Herr oder was auch immer mit der richtigen Nummer nur ein paar Meter weiter Sitzt, mit verbinden ist nichts, ist ja nicht Gewinnbringend genug. Was bleibt da noch, falls der Blutdruck nicht schon einem das Hirn aus den Ohren presst? Nur eins, mit der neuen Nummer nochmals den gleichen Stupiden Nonsens durchmachen und hoffen das dass nächste Menschliche Wesen am Hörer bald durch einen Roboter ersetzt wird. Denn somit könnte man so manches auf die Fehlprogrammierung des Bots schieben.

Aber bitte nicht kündigen

Bestimmte Anbieter möchten wohl nichts von Vertragskündigungen wissen, denn anders kann man sich das Verhalten solcher schon fast "Fake-Hotline" nicht erklären. Jeder kennt es, wenn man nur schon wegen einem Problem ect. Anruft kann man meist Ewigkeiten warten bis mal ein Menschliches Wesen am anderen Ende des Hörers erscheint. Geschweige denn mann hat sich erst durch diesen "Drücken sie dies, drücken sie dass" Wahnsinn gequält. Spricht man dann mit diesem Wesen ist man sich auf einmal nicht mehr so sicher ob es sich dabei wirklich um ein Menschliches Wesen handelt. Genau so und schlimmer, oder meist noch schlimmer, funktionieren die Hotlines unserer Welt. Und für jene die Ihren Vertrag kündigen möchten haben sich die Kerlchen was Lustiges überlegt. Denn hat man anscheinend den Wahnsinn des ewigen "Drücken sie dies, drücken sie dass" überstanden und landet endlich bei der Option Vertragskündigung hat die verdammte Robo-Freak Stimme noch die Frechheit zu sagen; Für die Vertragskündigung rufen sie bitte die Nummer so und so an. Ja langsam aber sicher steigt der Blutdruck. Ewige Minuten quält man sich mit einer behinderten Robo-Stimme um her um schließlich von dieser zu erfahren, die gleiche Kake wartet ein zweites mal. Aber aus dieser Kake wird ganz schnell eine handfeste Verstopfung, den hier hat schon gar niemand das Bedürfnis mal an den Hörer an das vielleicht Menschliche Hörorgan zu halten. Ja klar kann es passieren das mal sehr viel los ist und einfach niemand mehr zur Verfügung steht. Doch täglich und rund um die Uhr heist es nur immer, "Die Wartezeit dauert länger als 5min, bitte haben sie Geduld". Nur wir die Sache langsam merkwürdig, wenn Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag (und dann reist die Geduld) sich nie ein Angestellter an der Hörer verirrt. Egal ob Mittags, Nachmittags oder früh Abends, das einzige was man zu Hören bekommt ist der gleiche Mist; "Die Wartezeit dauert länger als 5min, bitte haben sie Geduld" Und auch die Kake mit "Bitte haben sie Geduld" ist dann nur noch der reinste Hohn. Nein, da drängt sich wirklich der Gedanke auf das Angestellten gedrängt werde nur so wenige Anrufe wie möglich Telefonisch entgegen zu nehmen. Wieso? Schriftlich dauert eine Vertragskündigung länger, was dem Anbieter unter Umständen noch bis zu drei Monate Wirtschaftlich zu gute kommt, je nach Kündigungsfrist und abgegebener Kündigung.