Das HAARP-Projekt und die Wettermacher

 

Projekt HAARP

HAARP (High Frequenzy Auroral Programm)

Eine Tatsache ist, das Umweltkatastrophen wie Tsunamis und Vulkanausbrüche in den letzten Jahrzehnten enorm zunahmen. Doch haben all diese Dinge nicht einen natürlichen Auslöser ? Schon seit Anbeginn der Zeiten wurde unsere Erde von etlichen Naturkatastrophen heimgesucht, also stellt sich doch hier die Frage, ist das nicht der normale Ablauf der Erde, oder haben wir ein mitverschulden an diesen Ereignissen. Und oder was hat Projekt HAARP damit zu schaffen ? Das Kürzel HAARP bedeutet High "Frequenzy Auroral Programm", und die offizielle Erklärung seitens der Regierung und dem Geophysischen Institut von Alaska beschreibt HAARP als Projekt zur Erforschung der Nordlichter durch die künstliche Erhitzung der Ionosphäre. Zusätzlich sei auch die Möglichkeit zur Wolkenerzeugung vorhanden. Das heißt, es werden hochfrequente, erhitzte Mikrowellenstrahlen zur Ionosphäre geschossen wo diese dann in Sekundenschnelle zurückreflektiert werden. Das heikle jedoch an diesem Projekt besteht auch daran dass nach jeden Ionenbeschuss Rückstände zurückbleiben die winzig kleine Löcher in der verursachen. Was anfangs vielleicht noch als Nebeneffekt entstand, wurde aber schnell zum Hauptanliegen von HAARP, und zwar die Beeinflussung und mögliche Kontrolle des Wetters. Viele leute behaupten auch das die Naturereignisse der Letzten zehn Jahren zumindest von HAARP mit verursacht worden, Fakt ist an Projekt HAARP wird schon länger als zehn Jahre gearbeitet, schon in den 50er Jahren hat das US-Militär an versuchen zur Wolkenerzeugung geforscht. Jedoch haben sich die Arbeiten seit den den letzten zehn Jahren enorm erhöht. Auch wo immer die Antennen der Anlagen in betrieb sind, bilden sich abstrakte Wolken und merkwürdige Gebilde am Himmel, von kreisförmig statisch, aber auch sich um die eigene Achse drehenden Wolken bis hin zu Phänomenen, die vom aussehen schon fast Schwarzen Löcher gleichen. Offiziell gibt es nur ein Projekt HAARP, und zwar in Alaska, nordöstlich von Gakona. 1993 wurde damals der betrieb mit 18 Generatoren gestartet, 2010 wahren es schon 180stück. Geleitet wird dieses vom Geophysischen Institut Alaska, der US-Navy und der Air Force. Jedoch gibt es mehrere Projekte die mehr als nur im Zusammenhang mit HAARP stehen. Die uns am nächsten stehende Anlage mit dem Projektnamen ICECAT steht in Norwegen in Spitzbergen und der Tromse. Auch Russland besitzt eine Anlage nahe Nowgorod, Projektname SURA, die in Verbindung mit Wetterexperimenten steht. Die offiziell älteste Anlage steht in Fairbanks nahe Alaska und trägt den Namen HIPAS.

Unter dem folgenden link findet Ihr Interessante und auch neue Informationen über das Projekt HAARP:

http://www.miprox.de/Sonstiges/HAARP.htm

www.haarp.alaska.edu

http://www2.fiu.edu/~mizrachs/HAARP

Steht das Bienensterben in Verbindung mit HAARP ?

http://www.hyperstealth.com/haarp/index.htm

                                       Die Aktivität einer sogennanten HAARP-Wolke

 

Möglichkeiten und Auswirkungen von HAARP

HAARP kann für verschiedene Dinge eingesetzt werden, wie schon erwähnt ist die Hauptfunktion laut offizieller Seite die Erhitzung der Ionosphäre durch Hochfrequente Radio/Mikrowellenstrahlung, die in sekundenschnelle zurückreflektiert werden. Jedoch bei jeder weiteren Strahlen-Beschießung der Ionosphäre steigt auch das Risiko die schon verursachten Risse noch mehr zu vergrößern. Was auch eine große Gefahr bedeuten kann, denn es ist eine Tatsache das für uns die Ionosphärä überlebenswichtig ist, denn es ist eben Diese die uns vor einfallender Kosmischer Strahlung schützt. Mit diesem Projekt ist es sogar möglich, Haarp-Strahlen auf einen bestimmten Punkt/Ort zu bündeln und diese mit einer Energiemenge des millionenfachen was eine natürlichen Energiequelle hervorbringen könnte zu bestrahlen und aufzuladen. Aber auch an den Menschen gehen diese Experimente nicht spurlos vorüber. Viele Personen die in der nähe einer solchen Anlage leben berichten über Störendes Ohrenbrummen bis hin zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, Übelkeit und die Schwächung des Immunsystems. Eine noch etwas andere Aufgabe von HAARP ist es eine Röntgenaufnahme der Erde bis in eine Tiefe von mehreren Kilometern zu machen, um geeignete öl und Gasfelder aufzuspüren.

HAARP in Japan

Das unten folgende Video zeigt den im Artikel erwähnten Vorfall in Japan wo ein Dorf über Nacht angeblich spurlos verschwand, mit sammt fast allen Einwohnern. Die einzigen überlebenden waren jene Personen die zu flüchten begannen als dass blaue Lichtphenomen auftrat. Einige zückten ihre Kameras und knipsten einige Bilder bevor auch sie sich schliesslich auf den Weg aus dem Dorf machten. Am nächsten morgen war lediglich das Komplette Dorf bis auf einige wenige Trümmer verschwunden, ausgeschnitten wie Weihnachtsgebäck aus seinem Teig.

                                                      HAARP "Auf nach Japan"

 

Vorkommen in Verbindung mit HAARP

Eine menge Leute sind der Meinung, das HAARP in den letzten zehn Jahren nicht unbedingt unschuldig an den vielen Wetter und Umweltkatastrophen war. Denn bei einigen Katastrophen wurden genau die selben Wolkenformationen und Wetter-Phänomene gesichtet, wie sie bei den Test`s der Antennen in den HAARP Anlagen auftreten. Zuletzt auch in der Schweiz im Kanton Solothurn aufgetreten, sah man für längere Zeit die sogenannten HAARP Wolken, merkwürdige klarblau gefärbte Wolkenformationen. Und zufälligerweise liefen genau zu dieser Zeit Test`s in der Niederländischen Anlage. Auch werden die jüngsten Umweltkatastrophen mit HAARP in Verbindung gebracht, vom Tsunami 2005 über den Vulkanausbruch 2008 oder auch eben der Tsunami der das Fukushima Unglück auslöste. Auch ein ganzes Dorf in China (siehe oberes Video) soll laut Augenzeugenberichten von einem Tornado dem Erdboden gleichgemacht worden sein. Ein Privatvideo eines Einwohners (auch auf YouTube) zeigt einen extremen Sturm, blaugefärbte Wolken und ein näherkommender Tornado. Am nächsten Tag fanden die Behörden nur noch ein zerstörtes Chaos und ein paar wenige überlebende vor. Merkwürdig war, das die Zerstörung durch den Tornado nur genau dieses Dorf betraf, nur ein paar cm nebenan war kein Strauch, kein Grashalm geknickt. Bekannt ist nur, das bei jedem dieser Ereignisse nicht nur die Hauptanlage in Alaska lief. Ob die Ereignisse wirklich im Zusammenhang stehen sei dahingestellt. Auch in Zusammenhang mit HAARP gebracht wir auch ein Vorfall in Japan wo ein Dorf über Nacht spurlos verschwand, mit samt fast allen Einwohnern. Die einzigen überlebenden waren jene Personen die zu flüchten begannen als dass blaue Licht Phänomen auftrat. Einige zückten ihre Kameras und knipsten einige Bilder bevor auch sie sich schließlich auf den Weg aus dem Dorf machten. Am nächsten morgen war lediglich das Komplette Dorf bis auf einige wenige Trümmer verschwunden, ausgeschnitten wie Weihnachtsgebäck aus seinem Teig.

 
                                                     HAARP-Wolken und Gebilde